motorenstrasse 34

raum mit innovations-tradition

die ausstellung über E.DüRST

>anfangs der 50er jahren (ca.1951) startete e.dürst in wetzikon...nach einer (lehre) beim dorfschmied im alten ortskern, konnte er "d schmitte" von herrn farner oberwetzikon übernehmen, vorerst mit 2 angestellten.zu beginn führte die firma hufschmiedearbeiten, wagenreiffen und fertigte metalkonstruktionen für bauern/geräte.
>ab 1958 umzug in eigene erste halle und konzentration auf fahrzeugbau/aufbauten und anhänger.bald platzte die halle
aus allen nähten (es waren bereits 20 angestellte) und eine zweite halle wurde angebaut,mit einer enormen innovation und schaffenskraft mit treuen arbeitern und kunden.in der besten zeit arbeiteten hier ca.40arbeiter.
>hier ein erster einblick der ausstellung fotos

kurze firmengeschichte

1951 begin der übernahme von herrn farner "d schitte"in oberwetzikon 
1958 bezug der ersten werkstatt und bürobaues /dann erster hallenbau an der motorenstrasse 34. 
ca.1964 anbau zweite halle, da die über 20 mitarbeiter kaum mehr platz hatten zum bau von anhängern und aufbauten! 
1979/80 eintritt beider söhne in die firma. 
1991 der gründer e.dürst verlässt seine firma,übergabe an die beiden söhne.